+43 3858 2122 ff.wartberg@aon.at

21. Juli 2022

B09 Bahndammbrand in Wartberg

Am Donnerstag den 21. Juli wurde die Feuerwehr Wartberg um 15:24 Uhr zu einem Bahndammbrand auf der Südbahnstrecke kurz nach der Firma Henninger alarmiert. Der Brand breitete sich bereits auf den angrenzenden Wald aus. Beim Eintreffen war der Zugverkehr bereits eingestellt. Nach dem Eintreffen begann die Besatzung des RLF-A bereits mit der Brandbekämpfung mit mehreren C-Rohren. Die Besatzung des KLF-A stellte die Wasserversorgung vom Löschteich der RHI Verladestation sicher. Von der Einsatzleitung wurde sofort die BTF RHI Veitsch zur Unterstützung angefordert.

Parallel brannte auch in Krieglach und Kindberg der Bahndamm wobei auch mehrere Feuerwehren im Einsatz waren. Nachdem hier die Brände gleich gelöscht waren bzw. unter Kontrolle kamen freie Einsatzkräfte nach Wartberg zu Unterstützung. So konnte der Brand von 2 Seiten rasch eingegrenzt werden und die betroffene Fläche rasch gelöscht werden. Die Wasserversorgung wurde von der nahen Mürz hergestellt.

Die Einsatzdrohne der Feuerwehr Kindberg Stadt leistete beim Aufspüren der letzten Glutnester wertvolle Hilfe. Somit konnte diese gezielt abgelöscht werden. Es waren ca. 0,5 Hektar vom Feuer betroffen.

Bis 17 Uhr war die Südbahnstrecke komplett gesperrt und auf der L118 kam es zu kurzfristigen Behinderungen des Verkehrs.

 

Alarmierung
Sirenenalarm, SMS, Fax

Art des Einsatzes

B09-Wald-Hecken

Einsatzdauer

15.24 bis 21.00 Uhr

Durchgeführte Tätigkeiten

Löscharbeiten mit mehren C-Rohren

Eingesetzte Fahrzeuge

RLF-A

MTF-A

WDF-A

KLF-A

Mannschaft

Einsatzleiter: HBI Adelmann P.

Mannschaftsstärke:  76 Mann

Weiter Einsatzkräfte

FF Mitterdorf

FF Veitsch Werk

FF Veitsch Ort

FF Kindberg Stadt

FF Krieglach

Polizei

 

 

Blog Kategorien

Blog Archiv